05.19: Auftragsstopp ePrimo Strom (05.03.19)

Stop - www.gotthal.de (Verkehrsschild)
Stop – www.gotthal.de (Verkehrsschild)

Wie es sich gehört: Dieser Beitrag stellt die Meinung des Verfassers aufgrund von Erfahrung dar. Für die Herausgeber hat die Empfehlung Hinweischarakter. Positives erfahren wir gern und überprüfen unsere Einstellungen stets tagesaktuell.


Auftragsstopp

eprimo GmbH
Flughafenstraße 20
63263 Neu-Isenburg

Grund
Es liegen ungute Erfahrungen vor. Kommunikation und auf Kundenwünsche eingehen geht derzeit gar nicht. Ein Fall ist dokumentiert, in dem wegen Aus- und Umbau von Stromheizkörpern eine weiche Kündigung wegen sukzessive gegen Null tendierendem Verbrauch ausgesprochen wurde. Diese wurde von ePrimo in eine „harte Kündigung“ zum 31.12. des Vorjahres umgewandelt. Die Mitteilung wurde in einem Kundencenter verspätet entdeckt. Der Kunde rutschte für eine unsinnige Zeit von zwei-drei Monaten in eine Grundversorgung. Der Schriftverkehr mit ePrimo zeigt, dass Korrekturen von üblem Fehlverhalten nicht möglich sind. Die Firma hält sich für  erfolgreich. Irrtum unmöglich.

ePrimo meldet (Stand 03.19): „Erreichbarkeit des eprimo-Kundenservice:  Wir bedauern sehr, dass es derzeit zu Engpässen bei der Erreichbarkeit unseres Kundenservice und zu Verzögerungen bei der Bearbeitung von Anfragen kommt.“ (Website)

Für erforderliche termingerechte Abrechnungen nach abgelesenem Zählerstand ist man unerreichbar und rechnet mit willkürlichen Schätzungen ab. Bei dem mehrfachen Versuch nachzuhaken, ist die Firma wie bereits beschrieben, nicht bzw. fast gar nicht erreichbar und reagiert auf Kundenanfragen nicht adäquat. Die ganze Selbstdarstellung der Firma spiegelt sich derzeit in bspw. folgendem Entschuldigungsmodus in der Öffentlichkeit wieder. Als Grund für diese Zustände ist zu lesen, man bekomme das Wachstum durch den großen Kundenzustrom nicht in den Griff, arbeite aber daran.

Viel Erfolg, ePrimo. Da werden wir nicht im Weg sein.

Blog-Hauptübersicht