08.19: Fachkräftemangel (22.04.19)

Der Fachkräftemangel in Berlin verschärft sich. Einer neuen Studie zufolge stieg die Fachkräftelücke von 121.000 im Jahr 2018 auf 141.000 in diesem Jahr. Für 2030 wird sogar eine Lücke von 232.000 qualifizierten Beschäftigten prognostiziert, die in Unternehmen gebraucht werden, aber nicht zur Verfügung stehen. Das geht aus dem neuen Fachkräftemonitor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin hervor, dessen Kernergebnisse der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. (berichtet die Berliner Morgenpost)

Die Industrie- und Handelskammer Berlin warnt in einem neuen Monitoring vor dem sich weiter ausbreitenden Fachkräftemangel. Mit anderen Worten: Was schon seit drei bis fünf Jahren spürbar ist und immer wieder dazu führt, dass Projekte kaum noch erfolgreich umgesetzt werden  kann, bekommt auch in den nächsten Jahren Methode und wird gleich zum Standard. In mehreren handwerklichen Branchen.

Kein guter Land in dieser Zeit für jene, die Geld haben, um es für die Verbesserung der Welt einzusetzen.

Wichtige Projekte bleiben auf der Strecke. Nicht nur Flughäfen.

Weiterführend

Blog-Hauptübersicht